Eine verantwortungsvolle Verwaltung des Risikos ist für jeden Forex Trader eine stets wiederkehrende Herausforderung. Eine Vielzahl von Tradern haben profitable Systeme und Strategien, schaffen es jedoch nicht, am Ende des Monats einen Gewinn auf ihrem Trading-Konto zu verbuchen.

Diese ist in 99% der Fälle auf mangelnde Disziplin und ein zu hohes Risiko zurückzuführen. Lese die typischen Trading Fehler in meinem kostenlosen Guide und trete nicht in die selben Fettnäpfchen. 

VERMEIDE DIESE 15 FEHLER, DIE MICH BEIM TRADEN LERNEN SO VIEL ZEIT GEKOSTET HABEN.

Eine E-Mail ist auf dem Weg in dein Postfach.

Warum ist gutes Money Management vom ersten Trading Tag an wichtig?

Wenn Sie Ihr erstes Demokonto eröffnen und eine Forex Strategie testen, sollten Sie sich bereits Gedanken über Ihr Risiko gemacht haben.

Es ist überaus wichtig, dass Sie bereits beim Demo-Trading daran gewöhnen, bei jedem einzelnen Trade Ihr Risiko im Blick zu behalten.

kontinuierliche Gewinne mit risiko und moneymanagementFür eine kontinuierlich gute Performance ist es erforderlich, dass sich einfache Risiko und Moneymanagement Regeln wie „Ich riskiere nie mehr als 2 bis 3 % je Trade“ tief in Ihrem Unterbewusstsein als Automatismus festigen.

Sobald Sie mit Ihrem Demo-Konto erfolgreich sind und darüber nachdenken, ein Echtgeld-Konto eröffnen zu wollen, können Sie von diesen Gewohnheiten profitieren.

Die Unterschiede zwischen einem Demo-Konto und einem Forex Echtgeld-Konto sind nicht zu verachten. Sobald Sie Ihre hart verdienten Euro am Forex Markt riskieren, benötigen Sie ein fortgeschrittenes Level an Selbstbewusstsein und eine sich als profitabel erwiesene Forex Strategie.

Angenommen Sie haben Erspartes in Höhe von 20.000 EUR angesammelt. Wenn Sie Ihr erstes Live-Konto eröffnen, sollten Sie nicht mehr als 1.000 – 2.000 EUR riskieren. Erst nachdem Sie ausreichend Erfahrung gesammelt und das nötige Selbstbewusstsein für die Ausführung Ihrer Trading Strategie haben, sollten Sie ihr Risiko erhöhen.

Achten Sie stets auf ein gesundes Verhältnis zwischen Ihrem Gesamtkapital und dem Geld, was Sie auf einem Echtgeld-Konto riskieren. Dies hat viele psychologische Vorteile und hilft Ihnen dabei, sich mehr auf die Ausführung Ihrer Trades und nicht auf Ihren Kontostand zu konzentrieren.

Risiko und Moneymanagement beim Öffnen von Trades

Eine der wichtigsten Risiko und Moneymanagement Regeln, ist das vordefinierte Risiko bei jedem einzelnen Trade. Basierend auf meinen Erfahrungen als Trader, halte ich ein Risiko von maximal 2 – 3 % Risiko für angemessen und vertretbar.

Um das Risiko für jeden Trade gleich zu halten, bedarf es je nach Forex Trading Strategie einer Berechnung vor jedem einzelnen Handel. Für die Berechnung ist das wohl wichtigste Tool für jeden Trader nötig – der Stop Loss.

Warum ist der Stop Loss für das Risiko und Moneymanagement so wichtig?

Begrenzen Sie mit jedem Trade Ihren Verlust durch einen Stop Loss? Setzen Sie Ihren Stop Loss und lassen ihn an der gleichen Stelle bis Ihr Trade bis zu einem bestimmten Punkt in der Gewinnzone ist?

forex stop loss ist wichtigLassen Sie mich an dieser Stelle eines klar stellen. Wenn Sie keinen Stop Loss für Ihre Trades verwenden und nicht bereit sind, kleine Verluste in Kauf zu nehmen, werden Sie es nicht schaffen ein profitabler Forex Trader zu werden.

Sie werden früher oder später Ihr gesamtes Tradingkapital verlieren und es auf Grund psychologischer Schäden und resultierender Angst vor Verlusten schwer haben profitabel zu handeln.

Ich kann nicht ausreichend genug darauf hinweisen, wie wichtig ein Stop Loss für den langfristigen Tradingerfolg ist. Handeln Sie nicht mit Echtgeld am Forex Markt, wenn Sie es nicht mögen, Ihre Verluste durch einen Stop Loss zu begrenzen.

Einige Trader setzen zwar einen Stop Loss, jedoch tun sie dies nicht auf die richtige Art und Weise. Sie setzen einen Stop Loss mit der gleichen Anzahl von Pips bei jeden Trade.

Diese Vorgehensweise ist einfach zu starr und kann meiner Meinung nach nicht funktionieren. Jeder Markt ist unterschiedlich und ändert ständig seinen Kontext bzw. die Art und Weise, wie er sich bewegt.

So ist in einem Markt mit hoher Volatilität ein höherer Stop Loss nötig als in Märkten, wo die Bewegungen eher klein und beschränkt sind.

Risiko und Moneymanagement

Wie berechne ich mein Risiko mit Hilfe von Moneymanagement?

Sie haben sich also dazu entschieden, nie mehr als 2% Ihres Trading Kapitals zu riskieren. Wenn Ihre Position gegen Sie läuft und Ihr Stop Loss am Markt ausgeführt wird, ist der Verlust nicht höher als 2 % von Ihrem Trading-Konto.

money management risiko berechnenWenn Sie zum Beispiel ein 10.000 EUR Konto traden, riskieren Sie 200 EUR bei jedem einzelnen Trade. Das Risiko bleibt immer gleich, unabhängig davon, wie groß Ihr Stop Loss in Pips ist.

Um das zu gewährleisten ist es erforderlich, dass Sie Ihre Positionsgröße bei jedem Trade entsprechend dem vordefinierten Risiko anpassen.

Wenn Sie also ein Trade-Setup finden, bei dem der SL 50 Pips beträgt, sollten diese 50 Pips in etwa den riskierten 200 EUR entsprechen. Wenn Ihr Stop Loss bei einem Trade nur 20 Pips beträgt, sollten auch die 20 Pips 200 EUR entsprechen, um das Risiko von 2 % zu realisieren.

Um diese Berechnungen vor jedem Trade akkurat durchzuführen, ist es empfehlenswert, ein Tool für die Berechnung von Positionsgrößen zu verwenden.

Mit diesem Werkzeug haben Sie ihr Risiko und Moneymanagement stets im Griff und können mit einem gleichbleibendem Risiko Ihr Verhältnis zwischen Gewinn und Verlust besser planen.

Jetzt profitabler Forex Trader werden!

Lerne Money-Management, Risikokontrolle und viele weitere essenzielle Strategien für Deinen Trading Erfolg.

Mehr über den Mani Pro Trader Kurs erfahren

MANI PRO TRADER SYSTEM

 

Lerne wie ein professioneller Trader mit dauerhaften Gewinnen zu denken und zu handeln!

 

 

Hier klicken und mehr über das Mani Pro Trader System erfahren...

 

... oder sofort kostenlose Leseprobe erhalten.

Vielen Dank für Deine Registrierung.

DIE TOP 10 TRADER FEHLER

 

Lerne, warum 90% der Trader keinen Erfolg haben und was man dagegen tun kann.

 

Fordere jetzt den kostenlosen 10 Seiten Guide an und lerne, welche Fehler du als Trader auf jeden Fall vermeiden solltest.

Eine E-Mail ist auf dem Weg in dein Postfach.