Letzte Woche hatte ich einen Moment, wo ich mich mal wieder wie einer der glücklichsten Menschen auf diesem Planeten gefühlt habe – oder zumindest der glücklichste Trader. 🙂

Ich habe mir kurz vor Feierabend noch einmal die verschiedenen Märkte angesehen und am Nachmittag gegen 15 Uhr festgestellt, dass der Trading-Tag wohl fürs Erste gelaufen ist. Im Hinblick auf den bevorstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank am Abend war die Chance für größere Marktbewegungen erstmal sehr gering.

Nachdem ich meinen Smoothy geleert hatte, habe ich meinen Laptop im Home Office erstmal zu geklappt. In diesem Artikel erfährst du anhand von meinem Trade der letzten Woche, inwiefern Traden etwas mit Glück zu tun hat und wie du ab sofort dein persönliches „Glück“ als Trader herausfordern kannst.  

trading-desk-smoothy-vor-feierabend

Später am Abend stand noch der Zinsentscheid der US-Notenbank an, bei dem ich mir die Reaktion des Marktes auf jeden Fall ansehen wollte. Nach meiner routinemäßigen Vorbereitung auf das Ereignis wollte ich sehen, welches der Szenarien nun eintreten würde.

Kurzzeitig hatte ich überlegt, ob ich den Abend nicht doch lieber mit ein paar Freunden bei einem Glas Wein verbringen wollte. Klar, wäre es nett gewesen. Aber ich habe das Treffen mit den Jungs dann auf einen anderen Tag gelegt, um beim Zinsentscheid LIVE dabei zu sein.

OK. Voll konzentriert wartete ich auf die Verkündung der Entscheidung und Kommentare der US-Notenbank.

NEWS:

Die US-Notenbank erhöht die Zinsen um 0.25%, lässt aber die Vorausschau für weitere Zinsanhebungen auf dem bestehenden Level.

Nachdem ich diese Nachricht interpretiert hatte, sah ich diesen perfekten Trade mit sehr hoher Gewinnwahrscheinlichkeit genau vor mir und ich eh ich mich versah, war ich nur kurze Zeit später mit einem LONG Trade im EURUSD investiert.

Es war mal wieder einer dieser Momente, wo ich als Trader genau wusste, was mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren würde.

Ich habe meinen Stop Loss und meine Gewinnmitnahme so schnell wie möglich in meine Handelsplattform eingegeben und konnte mich nun zurücklehnen und einfach nur warten, ob der Markt sich entsprechend meiner Erwartung verhalten würde.

Es ist schon faszinierend, dass diese kleinen Momente der Entscheidung für oder gegen einen Trade zur Routine werden können. In solchen Momenten wird mir immer wieder klar, dass mir dieser Vorteil als Trader für immer bleiben wird, um damit beim Handel mit Forex und anderen Märkten Geld zu verdienen.

Hier ist der Day Trade im EUR/USD

Du fragst dich vielleicht: Was bringen mir schon lausige 50 Pips mit einem Gewinn/Verlust Verhältnis von etwas mehr als 1:1? Diese 50 Pips im EURUSD wurden mit hoher Wahrscheinlichkeit in nur 60 Minuten eingefahren, weil Informationen außerhalb der Charts die Erwartungen der Marktteilnehmer verändert haben.

Was ich mich allerdings frage: Wieviel des Verdienstes an solchen Trades steht mir als Trader wirklich zu? War es Glück – nur der richtige Moment im richtigen Markt – oder eher Können und Geschick?

In jedem Markt gibt es Momente wie diese. Einige davon sind sogar sehr populär.

Am 16. September 1992 knackte der legendäre Trader George Soros die Zentralbank von England.

Hier kannst du dir die BBC Reportage (auf englisch) zum schwarzen Mittwoch 1992 ansehen, an dem George Soros es schaffte, mit einem SHORT Trade im britischen Pfund mehr als 1 Milliarde USD Gewinn an nur einem Tag zu erzielen.

1 Milliarde US-Dollar?? Das geht natürlich nicht jeden Tag. 🙂 Aber durch gute Routinen für die Marktanalyse kannst du immer wieder verschiedene Möglichkeiten und Situationen identifizieren, um mit dem Traden wirklich kontinuierlich Geld zu verdienen.

Ist das dann eher Glück oder Können?

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass in machen Fällen und bei einigen Trades auch ein bisschen Glück dazu gehört.

Es haben bereits viele bekannte Autoren zum Thema Erfolg und Glück beschrieben, dass Erfolg oft auch zum Teil auf Dinge zurückzuführen sind, die man selbst nicht kontrollieren kann.

Im Buch von Dr. Joseph Murphy, Dale Carnegie, Napoleon Hill u.v.m. Glück ist kein Zufall: Das große Lesebuch des positiven Denkens beschreiben gleich mehrere Autoren, dass unsere Gedanken unsere Taten beeinflussen, während unsere Gedanken ja nicht selten von unserer Umwelt beeinflusst werden. Und so hat es schon zu einem Gewissen Teil mit Glück zu tun, wo auf dieser Welt und unter Umständen wir aufwachsen.

Wodurch wird unser „Glück“ als Trader beeinflusst?

Andere Fachleute auf dem Gebiet vertreten zwar auch diese Meinung, sind aber davon überzeugt, dass “Menschen mit mehr Glück im Leben” sich oft selbst in die Situation bringen, um von Möglichkeiten zu profitieren, die andere vielleicht gar nicht wahrnehmen.

traden Glück oder können

Mit den Worten eines Traders: Ein Trader mit nur sehr wenig Erfahrung und ohne bewährte SCHRITT-FÜR-SCHRITT Routinen für die Analyse der Informationen außerhalb der Charts hätte wahrscheinlich nicht so viel immer wiederkehrendes Glück bei seinen Trades.

Ich habe bei dem EURUSD LONG Trade von oben nicht nur einfach meine Handelsplattform gestartet, bin über den KAUFEN Button für EURUSD gestolpert und schon war der Trade mit 50+ Pips ein fast sicherer Gewinner.

Zum Treffen so einer Handelsentscheidung gehörte natürlich noch etwas mehr dazu. 

Wodurch werden „glückliche“ Trading-Entscheidungen beeinflusst?

Die Erfahrung, Einschätzung der Situation und meine individuelle Sichtweise auf die Märkte informiert jede Entscheidung, für jeden einzelnen dieser Trades – egal ob ein Day Trade oder ein längerfristiger Swing Trade.

Erfolg kommt vor allem beim Trading durch Professionalität – Immer im Hier und Jetzt bereit für die Möglichkeiten, die immer wieder hinter Ecke (oder neuen Information) auf einen warten.

Um ganz offen zu reden: Glück ist eher ein mittel zur Rechtfertigung für Verlierer. Mit Ausdauer, Routine und der Bereitschaft die extra Meile zu gehen, kommst du deinen Zielen als Trader immer ein Stückchen näher.

Du möchtest als Trader mehr “Glück” haben? Hier sind ein paar einfache Regeln, denen du folgen kannst.

Trader Glücksregel #1: Erhöhe die Chancen der potenziellen Möglichkeiten

Trader mit mehr Glück sind sich darüber bewusst, welche Faktoren die Preisbewegungen in den verschiedenen Märkten beeinflussen. Sie können Situationen identifizieren, wo die Chancen auf einen erfolgreichen Trade sehr hoch sind und wissen welche Informationen dafür verantwortlich sind.

Durch den Fokus auf die Informationen außerhalb der Charts und die Analyse von Markterwartungen, Szenarien, Liquidität uvm. kannst du die Anzahl der Trade Setups mit hohen Gewinnwahrscheinlichkeiten erhöhen, von denen du immer wieder profitieren kannst.

Durch die Vermeidung von jeglicher technischer Analyse und Indikatoren habe ich die Zahl der Möglichkeiten für profitable Trades um ein Vielfaches erhöhen können.

Trader Glücksregel #2: Höre auf deine Intuition

Lerne, auf dein Bauchgefühl zu vertrauen, hört man immer wieder. Du kannst das Bewusstsein für deine innere Stimme durch Konzentrations und Meditationsübungen steigern. Hier kann ich aus eigener Erfahrung die englischsprachige Meditations App Headspace empfehlen.

Mehr Trading Glück mit Meditation

Als ich überlegt hatte, ob ich mich nicht doch lieber mit meinen Freunden auf einen Wein treffen sollte, anstatt am Abend die Märkte zu verfolgen, hatte ich einen Moment der Klarheit und erinnerte mich an eines meiner Trading Prinzipchen: Trading ist ein Business der Möglichkeiten. Als Trader ist es mein Job, präsent zu sein, wenn die Chance für einen Trade mit sehr guter Gewinnwahrscheinlichkeit am höchsten ist.

Wenn ich keine Möglichkeiten für einen guten Trade sehe, kann ich mich mit anderen Dingen beschäftigen oder Zeit mit meiner Familie oder meinen Freunden verbringen.

Trader Glücksregel #3: Erwarte, dass gute Dinge passieren

Das klingt vielleicht etwas nach Klischee, aber: Deine positive Einstellung gegenüber deinen Fähigkeiten als Trader und das Vertrauen darin, dass du mit jedem Handeln etwas dazu lernen wirst, wirkt sich letztendlich auf deine Performance aus.

Wenn du erst einmal gefestigte Prozesse und Routinen für dein Trading definiert hast, sind Zweifel und Sorgen nicht mehr nötig. Du konzentrierst dich darauf, dass du sie so gut wie möglich ausführst.

Solange deine Trades und Analysen auf Informationen basieren, die auch tatsächlich Marktbewegungen auslösen können, sind die Gewinne nur noch das Produkt deiner Interaktionen mit dem Markt.

Trader Glücksregel #4: Prozess steht über Profit

Verlieren gehört zum Traden dazu, wie das Amen in die Kirche. Habe ich das wirklich geschrieben? Oh man! 😉

Das Akzeptieren von kontrollierten Verlusten ist die wichtigste Fähigkeit eines profitablen Traders. Und trotzdem quälen sich so viele Trader mit dieser Barriere.

Bei dieser Art zu Traden kommt es oft vor, dass viele Trades und Szenarien, die ich mir überlegt nie zu Stande kommen. Das kann manchmal kurz enttäuschend sein, da ich etwas Zeit investiere und sich daraus letztendlich kein Trade oder sogar ein Trade mit Verlust ergibt.

Aber der coole Teil daran ist: Wenn ich diese Analyse nicht gemacht und die Zeit nicht investiert hätte, würden sich auch in anderen Situationen lange nicht so gute Möglichkeiten für Trades mit sehr hohen Gewinnwahrscheinlichkeiten ergeben.

Es geht also nicht darum, ob ein einzelner Trade ein Gewinner oder Verlierer ist. Entscheidend ist, wie gut du deine Routinen ausgeführt hast, um dich in die bestmögliche Position für die nächste Situation zu bringen, wo die Gewinnchancen überdurchschnittlich hoch sind

Prozesse zum Finden von Trades mit hohen Gewinnwahrscheinlichkeiten

Niemand sagt, dass du 40 Stunden die Woche Prozesse und Routinen abarbeiten musst, um mit dem Traden Geld zu verdienen.

Die Realität ist allerdings, dass die MEISTEN VON UNS NUR GLÜCK HABEN WOLLEN UND DENKEN, DASS DIE „ERFOLGE EINFACH NUR SO IN DEN SCHOß FALLEN.“

Der eine träumt vielleicht davon, ein super 6-Pack zu haben. Er ist aber nicht bereit dazu, seine Ernährung umzustellen oder seine Workout Routinen zu ändern, um dieses Ziel zu erreichen.

Wenn Traden deine Priorität ist und du damit deine finanziellen Ziele erreichen möchtest, ist es auch notwendig, dass du Zeit und etwas Geld investierst.

Auch ist wichtig, dass du bewährte TRADING ROUTINEN und PROZESSE anwendest, die dich vom GLÜCK unabhängig machen.

Meine Frage an dich: Was sind deine Prioritäten beim Trading und mit welchen Routinen und Prozessen willst du deine Trading-Ziele erreichen?

Schreibe mir einfach unten in den Kommentaren.

DIE ULTIMATIVE FOREX TRADING STRATEGIE MIT SCHRITT-FÜR-SCHRITT ROUTINEN

JETZT KOSTENLOSE LESEPROBE DOWNLOADEN

MANI PRO TRADER SYSTEM

 

Lerne wie ein professioneller Trader mit dauerhaften Gewinnen zu denken und zu handeln!

 

 

Hier klicken und mehr über das Mani Pro Trader System erfahren...

 

... oder sofort kostenlose Leseprobe erhalten.

Vielen Dank für Deine Registrierung.

DIE TOP 10 TRADER FEHLER

 

Lerne, warum 90% der Trader keinen Erfolg haben und was man dagegen tun kann.

 

Fordere jetzt den kostenlosen 10 Seiten Guide an und lerne, welche Fehler du auf jeden Fall vermeiden solltest.

Eine E-Mail ist auf dem Weg in dein Postfach.