Können Sie sich noch an die Zeiten erinnern, in denen man sich den Zugang zu Realtimekursen und Charts für teures Geld erkaufen musste?

In folgendem Gastartikel beschreibt Ihnen Martin B. vom Börsenportal binoptpoint.de die Funktionen der neuen Metatrader 4 Surpreme Edition. Weiterhin geht auf die Unterschiede zwischen MT4 und MT5 ein, so dass es Ihnen leichter fällt, sich für eine der beiden Versionen zu entscheiden.

Das ist glücklicherweise seit Metatrader 4 vorbei. Die kostenlose Handelssoftware von Metaquotes ermöglicht jedem Händler eine Reihe von Handelsoptionen, die niemand mehr missen möchte. Neben kostenlosen Charts und Realtimkursen bietet Metatrader 4 auch die Gewinn- und Verlustanzeige in Echtzeit, eine sekundenschnelle Orderaufgabe und vor allem unzählige technische Analysen durch die vorinstallierten Indikatoren. Durch Upgrades der MT4-Version hat Metaquotes, der Entwickler der Software, immer wieder Verbesserungen und Zusatzoptionen integriert.

Damit ist es jetzt leider vorbei. 2011 kam Metatrader 5 auf den Markt. Zunächst nur als Betaversion verfügbar, bieten seit Anfang des Jahres einige Broker nun auch MT5-Livekonten an. Damit ist klar, dass sich Metaquotes in Zukunft auf die Weiterentwicklung von MT5 konzentrieren wird.

Die Frage, welche Version Händler künftig nutzen sollten, ist nicht so leicht zu beantworten, wie man vielleicht denkt. Durch einen Wechsel der Programmiersprache von MQL4 auf MQL5 lassen sich die Expert Advisors (EA) nicht auf MT5 übertragen und müssen neu programmiert werden.

Während für MT4 inzwischen Tausende Expert Advisors existieren, hinkt MT5 diesbezüglich noch nach.

metatrader 5 hat noch viele nachteile

Vor- und Nachteile von MT5

MT4 war bezüglich der Orderausführung schon schnell. MT5 ist noch schneller und liegt bei der Ausführung von Wertpapierordern im Millisekunden-Bereich. Damit sind Sekunden-Trades (Scalping) für die Nutzung kleinster Marktbewegungen in optimaler Weise möglich.

Für Chartanalysen sind noch mehr Zeiteinheiten verfügbar. Der Händler kann unter 21 Möglichkeiten wählen und jetzt auch 2-Minuten-Charts in seine Analyse einbeziehen. Bei ECN-Brokern bietet MT5 für den Forex-Handel eine Markttiefenanzeige „Level 2“ an.

Die Handelsinstrumente wurden bei MT5 neben Forex und CFD auf Aktien, Optionen und Futures erweitert. Wesentlicher Nachteil ist die bereits erwähnte Inkompatibiltät gegenüber MT4. Auch Hedging, also die gleichzeitige Aufgabe von Long- und Shortorder über ein und dasselbe Handelskonto, ist nicht mehr möglich. Damit trägt Metaquote der Entwicklung auf dem amerikanischen Markt Rechnung, der privaten Händlern dort das Hedging seit einigen Jahren verbietet.

Die Zukunft von MT4

Noch ist der Metatrader 4 das Nonplusultra im Forex- und CFD-Online-Handel. Bevor sich Metaquotes endgültig von MT4 abwandte, wurde noch eine Supreme Edition herausgebracht, die gegenüber der Standardversion zahlreiche Zusatzfeatures bietet.

Leider arbeiten immer noch einige Broker ausschließlich mit der Standardversion. Diese lässt beispielsweise nicht das Trading aus dem Chart heraus zu. Das 1-Click-Trading ist ein wesentlicher Vorteil der Supreme Edition. Damit können Positionsgrößen und Trade direkt aus dem Chart platziert werden, ohne dass sich ein Dialog-Fenster (Kaufen, Verkaufen) öffnet.

Auch Stopp-Linie und Take Profit werden im Chart als aktive Linien sichtbar, sodass diese bei Änderungswunsch nur mit der Maus auf das gewünschte Kursniveau gezogen werden müssen. Das ist besonders beim Scalping hilfreich und ermöglicht noch schnellere Orderaufgaben beim Handeln mit Metatrader 4 auf verschiedenen Betriebsystemen wie Linux und Windows.

Allerdings ist diese Funktion mit Vorsicht zu genießen, da der Trade wirklich in weniger als 1 Sekunde platziert wird. Der Broker sichert sich vor dem ersten One-Click-Trade mit einem Haftungsausschluss ab, der vom Händler akzeptiert werden muss. Schon allein dies sollte jedem zu denken geben. Die Anwendung der One-Click-Technik erfordert viel Umsicht und Disziplin des Händlers.

Weitere Vorteile der Supreme Edition sind der Panik-Button (schließt alle offenen Trades gleichzeitig), die Möglichkeit, Ordervorlagen zu erstellen, automatische Preis- und Orderalarme und Multi-Monitoring, das heißt, Charts können komplett ausgelagert und über mehrere Bildschirmmasken verfolgt werden.

Fazit

Händler, die den Metatrader 4 für sich durch Integration eigener Ansichten und Analyse-Techniken optimiert haben, müssen bei der Umstellung auf MT5 keine Eile haben.

Gerade die Supreme Edition bietet im Grunde alles, was für den Forex- und CFD-Handel von Bedeutung ist. Wer bisher nur mit der Standard-Version gearbeitet hat und die vielen Zusatzfeatures der erweiterten Version nutzen möchte, sollte sich nach einem neuen Broker umschauen.

Wer das Scalping für sich entdeckt hat, ist mit MT5 ohne Zweifel besser bedient, da hier eine Order zwei bis fünf Mal schneller ausgeführt wird.

Allerdings sind viele Broker in Bezug auf MT5 noch zurückhaltend und nur wenige bieten diese Version ihren Kunden an. Dennoch wird die Entwicklung seinen Lauf nehmen und MT5 sich auf Dauer durchsetzen.

Die Programmierer unter den Börsenexperten sind fleißig am Erstellen der nötigen Expert Advisors. Bis dahin wird es dem Händler mit der Supreme Edition von MT4 jedoch kaum an etwas fehlen.

Werde jetzt ein profitabler Forex Trader!

Mehr über den Mani Pro Trader Kurs erfahren

MANI PRO TRADER SYSTEM

 

Lerne wie ein professioneller Trader mit dauerhaften Gewinnen zu denken und zu handeln!

 

 

Hier klicken und mehr über das Mani Pro Trader System erfahren...

 

... oder sofort kostenlose Leseprobe erhalten.

Vielen Dank für Deine Registrierung.

DIE TOP 10 TRADER FEHLER

 

Lerne, warum 90% der Trader keinen Erfolg haben und was man dagegen tun kann.

 

Fordere jetzt den kostenlosen 10 Seiten Guide an und lerne, welche Fehler du auf jeden Fall vermeiden solltest.

Eine E-Mail ist auf dem Weg in dein Postfach.